Der Schattenkrieger, Klaus Kinkel und der BND


20,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-5 Tage

Art.Nr.: AN-01004
Zusätzliche Infos: Erich Schmidt-Eenboom
Umfang: 320 Seiten
Einband: Gebunden

Der BND bleibt in den Schlagzeilen. Die Öffentlichkeit und die Parlamentarier in Bonn fragen: War der Bundesnachrichtendienst am Schmuggel mit waffenfähigem Plutonium beteiligt? Was wußte die Bundesregierung? Man sollte Klaus Kinkel fragen. Der umstrittene Bundesaußenminister und Vorsitzende der FDP kennt den Bundesnachrichtendienst besser als jeder andere Bonner Minister. Von 1979 bis 1982 war er Chef des Pullacher Dienstes, einer geheimen Superbehörde mit 6300 Auswertern, Spionen und Spitzeln. Kinkels BND-Zeit liegt bis heute weitgehend im dunkeln. Der Geheimdienstexperte Erich Schmidt-Eenboom hat sich auf die Spur des "Schattenkriegers" Kinkel begeben. Dabei hat er brisantes Material ans Tageslicht geholt, das die steile Karriere des "Schreibtischpartisanen" beenden könnte. Kann ein Mann, der bereits 1981 Aktionen zur Zerschlagung Jugoslawiens einleitete, geheime Daten von Oppositionellen an die Türkei und den Irak weitergab und mit der libyschen Firma Telemit zusammenarbeitete, die die FDP mit Millionenspenden versorgte, eigentlich unbefangene deutsche Außenpolitik betreiben?

Hardcover, 320 Seiten, 1995, gebraucht, neuwertiges Exemplar

Artikel 13 von 15 in dieser Kategorie

Neue Artikel

Geschenkgutscheine

Geschenkgutschein
Geschenkgutscheine
Sofortiger Email-Versand!

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

RSS-FEED

Sehen Sie neue Artikel auf einen Blick!

RSS Feed

Zum Abonnieren dieser Website als RSS Feed klicken Sie bitte auf den Button.

4.718.592 Byte