Medizinskandal Impotenz

Der sichere Weg aus der Impotenz (erektilen Dysfunktion))


59,90 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

Lieferzeit: 1-5 Tage

Art.Nr.: PD-12563
Umfang: ca. 500 Seiten
Einband: Gebunden

Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass die erektile Dysfunktion (auch „Impotenz“ genannt) genauso auf dem Vormarsch ist, wie andere Zivilisationserkrankungen auch, die im Übrigen allesamt über zwei Gemeinsamkeit verfügen:

die erste Gemeinsamkeit besteht darin, dass sie immer häufiger innerhalb der Bevölkerung auftreten. Die zweite Gemeinsamkeit ist dadurch gekennzeichnet, dass die konventionelle Medizin, die s.g. „Schulmedizin“, auch im Falle der Impotenz keine adäquate Antwort weiß, die für die Betroffenen sprichwörtlich als „befriedigend“ bezeichnet werden könnte...!

  • Zu den körperlichen Indikationen für Impotenz zählen:
  • Arteriosklerose (33% der Fälle)
  • Diabetes (25% der Fälle)
  • Neurologische Erkrankungen/Verletzungen (11% der Fälle)
  • Vorangegangene Operationen im Beckenbereich (10% der Fälle)
  • Nebenwirkungen von Medikamenten (8% der Fälle)
  • Zigarettenkonsum / Alkoholkonsum / andere Drogen (7% der Fälle)
  • Hormonelle Störungen (Testosteronnach­lass)(6% der Fälle)

Wie sieht die konventionelle Therapie der Impotenz aus?

Von den oben gelisteten sieben möglichen Ursachen interessieren den konventionellen Mediziner zumeist allenfalls der fünfte („Nebenwirkungen von Medikamenten“) und der letzte Punkt („Hormonelle Störungen / Testosteronnachlass“)

Vermutet er die Potenzproblematik in den Nebenwirkungen etwaiger Medikamente, die der Betroffene bereits einnimmt, wird er in den meisten Fällen nach alternativen Medikamenten suchen. Bei hormonellen Störungen, wie dem Testosteronmangel (s.g. „Hypogonadismus“), kommen regelmäßige Testosterongaben in Frage, um den körpereigenen Testosteronhaushalt extern auszugleichen.

Skandalöser Weise konzentriert sich der Schulmediziner also auf Symptome, nicht die Ursachen der Impotenz, die ja die eigentlichen Auslöser der Erektionsstörung darstellen. Eine Heilung ist damit völlig ausgeschlossen, bei jährlichen Milliardeneinnahmen der Pharmaindustrie und Ärzteschaft leider aber auch nicht erwünscht, ein weiterer:

MEDIZINSKANDAL!

Wie sollte die optimale Therapie der erektilen Dysfunktion stattdessen aussehen?

  • Die in diesem Buch thematisierte ursächlich-multifaktorielle Therapie verfolgt der Logik entsprechend die Ziele, :
  • auf natürliche Substanzen zurückgreifen, die die Stressoren mindern und entspannen, ohne müde oder wirr zu machen.
  • die Durchblutung des Geschlechtsorgans mit entsprechenden Natursubstanzen zu erhöhen
  • gegen Arteriosklerose, die zur Verengung der Blutgefäße des Geschlechtsteils führt, effektiv vorzugehen und soweit möglich, diese abzubauen
  • den Hormonhaushalt mit natürlichen Substanzen zu regulieren
  • die Geschlechtsdrüsen neu zu beleben
  • gegen die ständig stattfindende Zelloxidation vorzugehen
  • Übersäuerung des Organismus, aus der ebenfalls erektile Dysfunktion resultieren kann, in Griff zu bekommen

Ein ganzheitlicher, maximal erfolgsversprechender, darüber hinaus sicherer und kostengünstiger Therapieansatz (Buch knapp 500 Seiten)!

Artikel 50 von 1370 in dieser Kategorie

Katalogbestellung

Bestellen sie kostenlos und unverbindlich unseren Katalog!


Katalog

Jetzt online im Katalog blättern!


Gedruckte Version anfordern!

Geschenkgutscheine

Geschenkgutschein
Geschenkgutscheine
Sofortiger Email-Versand!

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Neue Artikel

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

RSS-FEED

Sehen Sie neue Artikel auf einen Blick!

RSS Feed

Zum Abonnieren dieser Website als RSS Feed klicken Sie bitte auf den Button.

12.320.768 Byte