Ausgelöscht!

Der Untergang der Deutschen in Südostmitteleuropa


14,80 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. evtl. Versandkosten

Art.Nr.: PD-06389
Autor: Hans Meiser
Umfang: 368 Seiten, Lexikonformat, 92 Abbildungen
Einband: Gebunden
Schlagwörter:
Vertreibung, Vertreibungsverbrechen, Verfolgung

Seit dem 12. Jahrhundert lebten mit den Siebenbürger Sachsen und den Zipsern deutsche Volksgruppen in Südostmitteleuropa. Nach den siegreichen Türkenkriegen kamen gegen Ende des 17. Jahrhunderts die Donauschwaben dazu. 1945 brach die Katastrophe über diese Volksdeutschen herein. Von den Ungarndeutschen wurde in den Jahren von 1944 bis 1948 ungefähr die Hälfte, rund 200000, aus ihrer Heimat vertrieben. In Jugoslawien wurden mehr als 200000 Volksdeutsche und Kriegsgefangene unter meist gräßlichen Umständen ermordet. Aus Siebenbürgen wurden mehr als 10000 deutsche Männer und Frauen als Arbeitssklaven in die Sowjetunion deportiert, wo viele wegen der harten Verhältnisse umkamen. Die Täter wurden nicht zur Rechenschaft gezogen, sondern durch Sondergesetze amnestiert.

 

Artikel 269 von 374 in dieser Kategorie

Katalogbestellung

Bestellen sie kostenlos und unverbindlich unseren Katalog!


Katalog

Jetzt anfordern!


Geschenkgutscheine

Geschenkgutschein
Geschenkgutscheine
Sofortiger Email-Versand!

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Neue Artikel

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

RSS-FEED

Sehen Sie neue Artikel auf einen Blick!

RSS Feed

Zum abonnieren dieser Webseite als RSS Feed, klicken Sie auf diesen Button

Parse Time: 0.402s
10.747.904 Byte