Kurt Stastny

 Kurt Stastny

Kurt Stastny wurde am 29.11.1925 als Sohn des Musikers Franz Stastny (Wiener Symphoniker) und der Näherin Christine Stastny (Wiener Werkstätte) in Wien geboren.
Die Zwischenkriegszeit war eine Zeit großer Not und Arbeitslosigkeit, so dass sein Vater Franz Stastny auch noch zusätzlich einen Kohlenhandel betrieb, um die Familie ausreichend versorgen zu können. Außerdem war Franz Stastny ehrenhalber als Fürsorgerat tätig und dafür verantwortlich, Bedürftige mit Heizmaterial und Essenszuschüssen zu unterstützen. Die Situation, dass Kurt Stastny als Kind in der Zimmer-/Küche Wohnung seiner Eltern hautnah miterlebte, wie Bedürftige vor der elterlichen Wohnungstür abends Schlange um Unterstützung standen, prägte früh seine soziale Einstellung.
Nach der sogenannten “Kriegsmatura” in der vorletzten Gymnasial-klasse musste Kurt Stastny als Marinekadett die Gräuel das Krieges am eigenen Leib hautnah miterleben – zuerst auf einem Zerstörer und während der letzten Kriegstage als Infanterist bei der Verteidigung von Berlin. Er war einer von nur 5 Überlebenden seiner Kompanie und war anschließend ein halbes Jahr in russischer Gefangenschaft.
Kurt Stastny begann unmittelbar nach Kriegsende sein Medizinstudium als Werkstudent an der Universität Wien. Er heiratete Erna Kowarz und gründete eine Familie. Nach Beendigung des ersten Studienabschnitts war nicht genug Geld vorhanden, um die Familie zu ernähren, sodass Kurt Stastny das Medizinstudium schweren Herzens aufgab und in den Dienst der Österreichischen Bundesbahnen eintrat. Er war dort zu Beginn als Fahrdienstleiter und Bahnhofsvorstand und in der zweiten Hälfte seiner beruflichen Tätigkeit bis zu seiner Pensionierung als Ausbilder und Schulungsbeauftragter tätig.
Kurt Stastny war ein weitgereister (mehrmals alle 5 Kontinente), vielseitig interessierter, weltoffener und toleranter Mann. Er war bekennender Atheist und hat trotzdem oder gerade deswegen Bibel, Talmud, Koran und andere Lehren studiert und auch ein Buch über die Weltreligionen geschrieben, welches bisher noch nicht veröffentlicht wurde.
Er war ein Familienmensch, der auch mit Freunden auf der ganzen Welt in interessiertem Kontakt stand und am Leben und Schicksal anderer Menschen großen Anteil nahm. Mit den modernen Medien war er gut vertraut und auch im hohen Alter waren Internet, e-mail und google für ihn eine Selbstverständlichkeit des Alltags.
Kurt Stastny war ein Mann mit Zivilcourage, der sich nie scheute, den Mächtigen auf die Finger zu schauen, in vielen Diskussionen seine Meinung klar zu äußern, Fehlverhalten anzuprangern und die Dinge konkret beim Namen zu nennen.
Das vorliegende Buch hat Kurt Stastny nach jahrelanger eigener Recherche fertiggestellt. Leider war es ihm nicht mehr vergönnt, die Veröffentlichung mit zu erleben. Er schlief im Einklang mit sich und seiner Umwelt am 26. Nov. 2008 im 84. Lebensjahr friedlich ein.

Werke von Kurt Stastny

Früherer gebundener Ladenpreis 19,95 EUR
Jetzt nur
2,95 EUR

inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versand

Früherer gebundener Ladenpreis 19,95 EUR
Jetzt nur
2,95 EUR

inkl. MwSt. zzgl. evtl. Versand

Katalogbestellung

Bestellen sie kostenlos und unverbindlich unseren Katalog!


Katalog

Jetzt online im Katalog blättern!


Gedruckte Version anfordern!

Geschenkgutscheine

Geschenkgutschein
Geschenkgutscheine
Sofortiger Email-Versand!

Newsletter-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt für unseren kostenlosen Newsletter an.

Angebote

Bestseller

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

RSS-FEED

Sehen Sie neue Artikel auf einen Blick!

RSS Feed

Zum Abonnieren dieser Website als RSS Feed klicken Sie bitte auf den Button.

Parse Time: 0.298s
6.553.600 Byte